to the top
 

Kongresseröffnung

Die Kongresseröffnung mit Apero und Unterhaltungsprogramm findet am 12.09.2012 um 17.30 Uhr im Auditorium des Congress Centre Kursaal Interlaken statt.

Casino Kursaal Interlaken 
Auditorium
Eingang Parkseite / Höhenweg
Strandbadstrasse 44
3800 Interlaken

Die Teilnahme ist gratis. Gerne möchten wir Sie zur Kongresseröffnung einladen und bitten Sie, sich während Ihrer Kongressregistrierung dafür anzumelden.

 

Verleihung des Frutiger Preises

Auszeichnung der Adrian und Simone Frutiger Stiftung für hochstehende Forschung in Neuro-Psychiatrie und Neuropsychologie.

Die Stiftung Adrian und Simone Frutiger fördert medizinische Forschung auf den Gebieten der Neuropsychiatrie und der Neuropsychologie. Die Stiftung kann gegebenenfalls auch, insbesondere junge, Patienten finanziell unterstützen.

Die Adrian und Simone Frutiger Stiftung, eine gemeinnützige Organisation des öffentlichen Rechts, wurde am 15. November 2006 von Adrian und Simone Frutiger in Bremgarten gegründet. Sie verleiht jährlich einen mit 20‘000 CHF dotierten Universitätspreis.

Der Preis wird auf Vorschlag des wissenschaftlichen Komitees der Stiftung verliehen. Er soll eine in der Schweiz (im Anschluss an die Doktorarbeit) durchgeführte Forschungsarbeit auszeichnen (Forschungsarbeit und Veröffentlichungen oder Doktorarbeit und ergänzender Forschungsbericht und Veröffentlichungen), welche einen wichtigen Beitrag oder eine Innovation von internationaler Tragweite auf dem Gebiet der Neuropsychiatrie und Neuropsychologie, bevorzugt bei jungen Menschen, darstellt.

Detaillierte Informationen und Kontaktangaben können auf der Webseite der Stiftung nachgelesen werden.

 

Unterhaltungsprogramm

Esther Hasler - Solo im Duo mit Piano

Unterhaltung mit Charme und Scharfsinn. Klavierkabarett - Aus dem Leben gegriffen, auf den Leib geschrieben.

Esther Hasler

Es erwartet Sie ein Höhenflug mit satirischen Punktlandungen, ein tierisch menschlich, skurriles, groteskes, freches Einfraustück voller kantiger Charaktere, Songs und Chansons.
Mit ihrer subtilen Komik der anderen Art rührt Esther Hasler an die Seele und strapaziert gleichzeitig die Lachmuskeln. Sie brilliert als Schauspielerin, Sängerin und Pianistin und sprüht dabei von Wortwitz und blühender Fantasie. Sie fesselt das Publikum mit ihrer Mimik und einem Stimmregister von erstaunlicher Bandbreite: abwechslungsreich, überraschend und unterhaltsam.
Texte und Musik stammen allesamt aus eigener Feder. Stilistisch reicht das Programm vom klassischen Chanson bis zu Tango, Latin und Jazz.

Seit 2006 ist Esther Hasler solo unterwegs und gastiert mit ihren drei Einfraustücken "Küss den Frosch!" "Laus den Affen!" und "Beflügelt!" erfolgreich in den Kleintheatern der Schweiz und des angrenzenden Auslands.

  • Solo im Duo mit Piano für Leute die,
  • dem Menschlich-Allzumenschlichen verfallen sind
  • lachen mögen, auch über sich selbst
  • hintergründigen Humor dem Schenkelklopfen vorziehen
  • zur Not mit Veilchen Fenster einschmeissen
  • gelegentlich vegetarische Fleischeslust verspüren
  • ab und zu gern ein Rendez-vous mit sich alleine verbringen.